Theater im Haus der Kunst

Als temporäre Spielstätte wurde der Westflügel des Haus der Kunst in nur drei Monaten Bauzeit mit dem begrenzten Budget von 3,0 Mio. für das Bayer. Staatsschauspiel umgebaut. Die theaterspezifischen Einbauten sind für die 400 Zuschauer kaum sichtbar, da diese in die vorhandene Struktur des Ausstellungsraumes integriert wurden. Flexible Nebenraumeinrichtungen und Garderoben lassen eine variable Bespielung des Hauptraumes und der umliegenden kleineren Räume zu.


Planung: 2001


Bauzeit: 2002


Kosten: ca. 3 Mio. Euro

© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).